Aufrufe
vor 1 Jahr

02-2021

26 Klassische Moderne

26 Klassische Moderne Frans Masereel. Die Stadt. 100 Holzschnitte. Hg. Frans-Masereel-Stiftung, Saarbrücken. Berlin 2018. Masereel war ein bedeutender Grafiker, Zeichner und Maler. Sein aus 100 Holzschnitten bestehendes Werk Die Stadt erschien 1925 und schildert in Bildern von eindringlicher Kraft das moderne, großstädtische Leben. »Wenn einmal alles zugrunde geht – alle Bücher, Monumente, Photos und Berichte – und es blieben nur die Holzschnitte von Masereel übrig, die er in zehn Jahren erschaffen hat, dann könnte man nur damit unsere gegenwärtige Welt wieder erschaffen.« (Stefan Zweig) 13 × 22 cm, 112 S., 100 s/w-Abb., geb. Originalausgabe 38,00 € als Sonderausgabe** 12,95 € Nr. 1044303 Hagenbund. Ein europäisches Netzwerk der Moderne (1900–1938). Hg. Agnes Husslein-Arco u. a. Katalog, Wien Belvedere, 2014. Der Hagenbund steht für ein frühes Netzwerk europäischer Kunst mit einer regionalen Verortung in Wien und einer regen Wechselbeziehung zwischen den Künstlern. Bereits 1907 kam es zu einer gemeinsamen Schau ungarischer, polnischer, tschechischer und deutscher Künstler. 23 × 29 cm, 448 S., 300 farb. Abb., geb. Statt 49,90 €* nur 14,95 € Nr. 673960 Fritz Erler. Von der Scholle in den Krieg. Hg. Alexander Klar. Katalog, Museum Wiesbaden 2016. Erlers suggestive Bilder sollten – in ihrer Monumentalität und Komposition – zunächst zum ästhetischen Vorbild nationalsozialistischer Kriegspropaganda werden. Doch schildern sie – meist weit entfernt von Propaganda – nüchtern den Kriegsterror: verletzte Soldaten und ihre Feinde in ebenso leidvollem wie grimmigem Fatalismus. 19,5 × 25 cm, 80 S., 60 farb. Abb., geb. Statt 24,80 €* nur 9,95 € Nr. 773654 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

19,95 ¤ Harald Sohlberg. Unendliche Landschaften. Katalog, Nationalmuseum Oslo 2018. Der Band versammelt etwa 60 Gemälde sowie Zeichnungen, Drucke und Fotografien des Künstlers und gewährt Einblicke in Sohlbergs Gedankenwelt. Eines seiner berühmtesten Werke, Winternacht in den Bergen, wird ebenso in einem neuen Kontext beleuchtet wie weniger bekannte Aspekte in Sohlbergs Werk. Besonders reizvoll in seinen Arbeiten ist das Fehlen von Menschen – nicht zuletzt, weil ihre Spuren stets präsent erscheinen. 24 × 28 cm, 240 S., 200 Abb., geb. Statt 39,00 € vom Verlag reduziert 19,95 € Nr. 1077350 Wilhelm Morgner und die Anfänge der abstrakten Kunst. Hg. Klaus Kösters. Berlin 2016. Wilhelm Morgner (1891–1917) gehört zu den wenigen Künstlern der europäischen Avantgarde, die schon vor 1914 einen ganz eigenständigen Weg in die Abstraktion fanden. Ihm blieben allerdings nur wenige Jahre für sein künstlerisches Schaffen, da er 1917 im Ersten Weltkrieg fiel. Wassily Kandinsky, Franz Marc, Frantiek Kupka und Piet Mondrian werden im Buch mit vergleichbaren Arbeiten vorgestellt. 24 × 28 cm, 192 S., 207 Abb., gebunden. Statt 39,80 €* nur 7,95 € Nr. 1224522 Entartete Kunst. Die Angriff auf die Moderne Kunst im Nazideutschland 1937. Katalog Neue Galerie New York 2014. Das Buch beschreibt die 1937 in München stattfindende Ausstellung Entartete Kunst, die den Angriff auf die moderne Kunst in Gang setzte. Weitere Themen sind die Entstehung und Entwicklung des Begriffs »Entartete Kunst«, Details zur nationalsozialistischen Kunstpolitik sowie die Nachwirkungen des Angriffs auf die moderne Kunst. (Text engl.) 23,5 × 28,5 cm, 320 S., durchg. farbige und s/w-Abb., geb. Statt 49,95 € vom Verlag reduziert 24,80 € Nr. 643300 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2022 Frölich & Kaufmann