Aufrufe
vor 8 Monaten

02-2022

106 Literatur Oliver

106 Literatur Oliver Sacks. Der einarmige Pianist. Über Musik und das Gehirn. Reinbeck 2009. Oliver Sacks ist berühmt für seine brillanten Geschichten. Musik, so zeigt Sacks, hat die einzigartige Kraft, das Gehirn in ganz bemerkenswerter und komplexer Weise zu verändern und zieht uns unwiderstehlich in ihren Bann. »Dies ist Literatur, wie sie nur wenige, Freud vielleicht und C. G. Jung, schreiben konnten, und es ist zugleich sachliche Information.« (Die Zeit) 12,5 × 19 cm, 448 S., pb. 12,00 € Nr. 1321463 Oliver Sacks. Das innere Auge. Neue Fallgeschichten. Reinbeck 2012. Fallgeschichten vom Arzt und Geschichtenerzähler. »Niemand schildert komplexe Krankheitsbilder und die individuellen Schicksale, die sich dahinter verbergen, anschaulicher als Oliver Sacks.« (Cicero) 12,5 × 19 cm, 288 S., 6 s/w-Abb., pb. 12,00 € Nr. 1321471 Umberto Eco. Verschwörungen. Eine Suche nach Mustern. München 2021. Auch wenn sie in immer neuer Gestalt daherkommen, Verschwörungstheorien durchziehen die Geschichte. Dabei verlaufen sie stets nach demselben Muster – was kaum jemand so treffend erkannt und brillant beschrieben hat wie Eco. 11,5 × 19 cm, 128 S., geb. 12,00 € Nr. 1298658 Umberto Eco. Der ewige Faschismus. München 2020. Präzise, wortgewandt und gespickt mit persönlichen Erinnerungen rufen seine Texte die komplexe Geschichte der Herausforderungen wach, vor denen wir heute stehen. 11,5 × 19 cm, 80 S., geb. 10,00 € Nr. 1177745 T. C. Boyle. Sind wir nicht Menschen. Stories. München 2021. Böse, komisch, bizarr: In seinen neuesten Stories nimmt uns Boyle mit auf eine bewegte Reise in unsere vielleicht nicht allzu entfernte Zukunft. »Boyles Geschichten rocken. Als würde man ein Konzert am Ende der Welt besuchen, ohne Rückreiseticket.« (NDR Kultur) 11,5 × 19 cm, 400 S., pb. Statt geb. Originalausgabe 23,00 € als Taschenbuch 13,00 € Nr. 1301128 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Julia, laß das! Arno Schmidts Zettelkasten zu Julia, oder die Gemälde. Von Susanne Fischer. Berlin 2021. »Ich ziehe mich nunmehr in andere Bereiche zurück – hoffentlich gelingts noch einmal – wenn’s wird, wird’s ebbes Kurioses werden«, teilte Arno Schmidt seinem Lektor mit, als er die Niederschrift des Romans Julia, oder die Gemälde begann. Nach dem Tod des Autors 1979 blieb ein Fragment zurück – und ein Zettelkasten mit 13 339 Notizzetteln zum Roman. Susanne Fischer hat das gesamte Material erkundet und zeigt, wie der Autor mit seinen Notizen arbeitete. 17,5 × 24 cm, 120 S., pb. 30,00 € Nr. 1319833 Siegfried Lenz. Lesebuch. Ausgewählt und mit einem Vorwort von Karl-Heinz Ott. Hamburg 2017. Das Siegfried-Lenz-Lesebuch versammelt die schönsten Erzäh­ Exemplare Letzte lungen und markantesten Ausschnitte aus seinen Romanen, rückt aber auch Überraschendes und weniger Bekanntes wie Essays oder Szenen aus Theaterstücken in den Vordergrund. 12,5 × 19,5 cm, 432 S., pb. Mängelexemplar. Statt 12,00 € nur 6,95 € Nr. 1307541 9,95 ¤ Stefan Zweigs Bibliotheken. Von Stephan Matthias und Oliver Matuschek. Dresden 2018. Stefan Zweig (1881–1942) gehört zu den meistgelesenen und meist übersetzten deutschsprachigen Autoren. In diesem Band werden die bewegte Geschichte seiner Bibliotheken und die Umstände ihres heutigen Verbleibs mit zahlreichen Details und Zusammenhängen umfassend dargestellt. 21 × 27 cm, 144 S., 95 farbige und s/w-Abb., pb. Statt 18,00 € vom Verlag reduziert 9,95 € Nr. 1335880 Hermann Hesse. Mit der Reife wird man immer jünger. Betrachtungen und Gedichte über das Alter. Berlin 2021. »[…] den Schatz an Bildern, die man nach seinem langen Leben im Gedächtnis trägt […] Menschengestalten, die nicht mehr auf Erden sind, leben in uns weiter, leisten uns Gesellschaft und blicken uns aus lebenden Augen an.« 9,5 × 14,5 cm, 180 S., geb. 12,00 € Nr. 1300733 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2022 Frölich & Kaufmann