Aufrufe
vor 10 Monaten

03-2021

28 19. Jahrhundert Jakob

28 19. Jahrhundert Jakob Christoph Miville. Ein Basler Landschaftsmaler zwischen Rom und St. Petersburg. Hg. Hans Christoph Ackermann u. a. Katalog, Kunstmuseum Basel 2013. Jakob Christoph Miville (1786–1836) war ein international tätiger Basler Maler und Zeichner. Das Kunstmuseum Basel widmet Miville 9,95 ¤ und seinem näheren künstlerischen Umfeld eine umfangreiche Publikation, die Zeichnungen und Gemälde aus schweizerischen und russischen Sammlungen zusammenführt. 24,5 × 30 cm, 216 Seiten, 240 meist farb. Abbildungen, paperback. Statt 45,00 €* nur 9,95 € Nr. 620963 Carl Burckhardt 1878–1923. Ein Bildhauer zwischen Basel, Rom und Ligornetto. Hg. Thomas Lochmann. Katalog, Kunstmuseum Basel 2018. Der Basler Bildhauer Carl Burckhardt gilt als Vater der modernen Schweizer Plastik. Obgleich er beachtliche Skulpturen im öffentlichen Raum hinterließ und sich auch auf kunsttheoretischer Ebene für eine Erneuerung der Bildhauerei in der Schweiz einsetzte, wurden ihm bisher nur wenige Studien gewidmet. (Text dt., ital.) 22 × 29 cm, 256 S., farb. und s/w-Abb., pb. Statt 45,00 €* nur 15,00 € Nr. 1255061 Wilhelm Busch – Die Bildergeschichten. Historisch- kritische Gesamtausgabe. 3 Bände im Schuber. Hg. von Herwig Guratzsch und Hans Joachim Neyer. 2., überarb. Auflage, 2007. Band 1: Frühwerk; Band 2: Reifezeit; Band 3: Spätwerk. Bearbeitet von Hans Ries unter Mitarbeit von Ingrid Haberland, im Auftrag der Wilhelm-Busch-Gesellschaft. »[…] die Ausstattung der Bände ist vorbildlich und generös, ein Prachtwerk, für den Verlag ein kaum mehr überbietbarer Qualitätsnachweis.« (Friedrich C. Heller) 3 Bände à 25 × 29 cm, zus. 2 812 S., 5 000 Abb., 48 Farbseiten, Leinen im Schuber. Statt 249,00 €* nur 78,00 € Nr. 223921 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Caspar David Friedrich – ein deutscher Künstler des Nordens. Analyse der Friedrich-Rezeption im 19. Jahrhundert und im Nationalsozialismus. Von Nina Hinrichs. Kiel 2011. In der Friedrich-Rezeption im 19. Jahrhundert und im Nationalsozialismus spielen die Begrifflichkeiten des »Nationalen« und des »Nordens« eine Rolle. Es wurden Erhabenheit, Melancholie und Ossianismus mit Bildwelten des Nordens verbunden. Es wird analysiert, in welcher Weise Friedrich mit diesen Aspekten in Verbindung gebracht wurde. 17 × 24 cm, 352 S., 93 Abb., geb. Statt 34,90 €* nur 14,95 € Nr. 543500 Caspar David Friedrich und die Düsseldorfer Romantiker. Hg. B. Baumgärtel. Katalog Kunstpalast Düsseldorf 2020. Gemälde und Zeichnungen Friedrichs sowie seiner Dresdner Kollegen werden Hauptwerken der Düsseldorfer Andreas und Oswald Achenbach u. a gegenübergestellt. 23,5 × 28,5 cm, 208 S., 180 farb. Abb., geb. 38,00 € Nr. 1244132 Ottilie W. Roederstein. 1859–1937. Katalog, Kunsthaus Zürich 2020. Als eine der wenigen Frauen ihrer Zeit widmete sie ihr ganzes Leben erfolgreich der Kunst. Das Kunsthaus Zürich und das Städel Museum in Frankfurt a. M. widmeten ihr die erste monografische Werkschau, die von diesem umfassenden Katalog begleitet wurde. 21,5 × 28 cm, 192 S., 100 Abb., geb. 44,00 € Nr. 1231260 Gefeiert und verspottet. Französische Malerei 1820–1880. Katalog, Kunsthaus Zürich 2017. Delacroix, Courbet, Manet werden heute als Vorläufer der Moderne gefeiert. Gérôme und Bouguereau fristen heute ein Schattendasein – zu Unrecht, denn diese spielen für das Verständnis der damaligen Entwicklungen in der Kunst eine her ausragende Rolle. 23 × 28 cm, 240 S., 184 farb. Abb., pb. Statt 45,00 €* nur 14,95 € Nr. 1003607 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe 14,95 ¤

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2020 Frölich & Kaufmann