Aufrufe
vor 10 Monaten

03-2021

36 Kunst bis 1800 24,95

36 Kunst bis 1800 24,95 ¤ Bruegels Winterlandschaften. Hg. Tine Luk Meganck, Sabine van Sprang. Berlin 2018. Im interdisziplinären Austausch haben Historiker und Kunsthistoriker gemeinsam Bruegels Winterlandschaften neu analysiert und einen veränderten Blick nicht nur auf seine Werke, sondern auch auf seine Ära gewonnen. 24 × 30 cm, 352 S., zahlr. Abb., geb. Statt 58,00 € vom Verlag reduziert 24,95 € Nr. 1100890 Bruegel. Sämtliche Gemälde. Von Jürgen Müller. Köln 2020. Bruegel war ein Künstler, der sich mutig mit seiner Zeit auseinandersetzte und zu neuen Bildfindungen gelangte. Dieser kompakte Band enthält sämtliche 40 Gemälde des Ausnahmekünstlers. Hochwertige Reproduktio nen inklusive ausgesuchter Detailaufnahmen sowie kenntnisreiche Texte machen deutlich, wie Bruegel das Theater des Lebens einfing, und enthüllen sein überlebensgroßes Universum in beispielloser Klarheit. 15,5 × 21,5 cm, 512 S., zahlr. farb. Abb., geb. Originalausgabe 150,00 € als Sonderausgabe** 20,00 € Nr. 1214330 12,80 ¤ Rembrandt. Selbstbildnisse. München 2019. Die über 80 Selbstporträts in diesem Band zeigen alle Rembrandt Harmenszoon van Rijn (1606– 1669), den berühmtesten Maler der Niederlande im 17. Jahrhundert. Pascal Bonafoux, ausgewiesener Spezialist für das Selbstporträt in der Kunst und Professor für Kunstgeschichte, liefert ein neues Standardwerk, das erstmals alle derzeit bekannten und gesicherten Selbstbilder versammelt. 17 × 20,5 cm, 160 S., 100 farb. und s/w-Abb., geb. Statt 29,80 € vom Verlag reduziert 12,80 € Nr. 1114778 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

9,95 ¤ Niederlande von 1550 bis 1800. Von Thomas Fusenig. München 2006. Das Aachener Suermondt-Ludwig-Museum bietet mit seinen qualitätvollen Beständen an Niederländischer Malerei nicht nur ein Panorama dieser so reichen Kunstlandschaft, sondern gibt zugleich auch Einblick in die Kulturgeschichte der bürgerlichen Sammlungstätigkeit in Deutschland seit dem 19. Jahrhundert. Der Bestandskatalog enthält auch die Gemälde des Goldenen Zeitalters. 23 × 28,5 cm, 384 S., mit 253 Abb., davon 145 farbig, geb. Statt 58,00 €* nur 9,95 € Nr. 336726 Godefridus Schalcken (1643–1706). Gemalte Verführung. Von Anja K. Sevcik u. a. Katalog, Wallraff-Richartz-Museum Köln 2015. Mit 19 Jahren zieht es Godefridus Schalcken (1643–1706) in die Werkstatt von Gerrit Dou, dem berühmten Rembrandt-Schüler und Begründer der Leidener Feinmalerei. Die illusionistische Malweise und der reiche Motivschatz der Leidener Schule prägen sein Schaffen. Der Katalog seines Werkes präsentiert facettenreich Virtuosität, Sinnlichkeit und Brillanz seiner Kunst. 24 × 29 cm, 300 S., 226 farb. Abb., geb. mit Schutzumschlag. Statt 49,99 €* nur 14,95 € Nr. 729434 Holbein. Von Norbert Wolf. Köln 2017. Diese reich bebilderte Monographie beleuchtet Leben und Werk des Malers Hans Holbein (1497/98–1543), vor allem die zahlreichen Porträts und Altarwerke, präsentiert und erläutert der vorliegende ebenso fundierte wie kompakte Band. 21 × 26 cm, 96 S., durchg. farb- und s/w-Abb., geb. mit Schutzumschlag. 10,00 € Nr. 294870 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2020 Frölich & Kaufmann