Aufrufe
vor 8 Monaten

03-2022

16 Kunst nach 1945 Tomi

16 Kunst nach 1945 Tomi Ungerer. It’s All About Freedom. Von Thomas David u. a. Berlin 2021. Tomi Ungerer (1931– 2019) ist durch Kinderbücher wie Die drei Räuber oder Otto bekannt. Doch sein grafisches Werk ist vor allem durch satirische soziopolitische Beobachtungen aus seiner Zeit in den USA geprägt. Der Katalog zeigt einen Querschnitt durch alle Schaffensphasen – von der Kindheit bis zu späten Collagen und Objekten. Zudem sind bisher nicht veröffentlichte Werke aus dem Nachlass zu sehen. (Text dt., engl.) 22,5 × 28,5 cm, 264 Seiten, 180 Abb., pb. 44,00 € Nr. 1332589 Martin Eder. Those Bloody Colours. Katalog, Mönchehaus Museum Goslar 2017. Die Bildschöpfungen von Martin Eder (Jg. 1968) sind von Melancholie und Symbolik durchwoben. In Those Bloody Colours liegen und sitzen vom Kampf gezeichnete Frauen in Rüstungen oder zerrissenen Stoffen. 20,5 × 30,5 cm, 104 S., 65 Abb., geb. Statt 35,00 €* nur 9,95 € Nr. 1002295 14,95 ¤ Albert Oehlen. Grau. Von Raphael Rubinstein. Berlin 2018. Albert Oehlen (Jg. 1954), Student von Sigmar Polke, fordert die Grenzen der Kunst heraus. Diese Publikation ist eine Auseinandersetzung mit Oehlens Serie grauer Gemälde. Der Band enthält zudem ein Interview mit dem Künstler. (Text engl.) 23 × 28 cm, 108 S., 43 Abb., Halbln. mit Banderole. Statt 38,00 €* nur 14,95 € Nr. 1055836 Hanna Nitsch. Emotion Codes. Katalog, Städtische Galerie Wolfsburg 2016. Das Werk von Hanna Nitsch zeichnet sich durch eine besondere Form der Bildsprache und Ikonografie aus. Der Katalog gibt einen Einblick in ihre Werkentwicklung. 28 × 22,5 cm, 216 Seiten, farbige Abb., pb. Statt 29,95 €* nur 7,95 € Nr. 1326759 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Auf Spurensuche Anselm Kiefer. Die große Monographie. Studienausgabe. Von Daniel Arasse. München 2015. Katalog, Paris 2001. Internationale Aufmerksamkeit erlangte Anselm Kiefer 1980 auf der Biennale von Venedig. Heute gehört das Werk des 1945 geborenen Künstlers zu den eindrucksvollsten Hervorbringungen der jüngeren Kunst. In dieser großen Monografie legt der Autor die Entwicklung von Kiefers Kunst dar, der die unterschiedlichsten Bildmedien nutzte: Fotografien, Gouachen, Aquarelle, Gemälde, Bücher, Skulpturen und Installationen. Ebenso vielfältig sind die Quellen, auf die er zurückgreift: antike Mythen, der Kosmos, alchimistische Kräfte. Die Monografie ist das Ergebnis einer über 20-jährigen Beschäftigung mit Kiefers Kunst. 17 × 33 cm, 344 S., 355 farb. Abb., pb. Statt 49,90 € vom Verlag reduziert 39,80 € Nr. 378232 Hanne Darboven. Unbändig. Ostfildern 2015. Zahlenkolonnen auf Schreibmaschinenpapier – Hanne Darboven (1941–2009) katalogisierte die Zeit. Die wohl bedeutendste deutsche Konzeptualistin addierte, bildete Quersummen, hielt fest. Der aufgeschriebene Moment gerann unter ihren Händen zum Kunstwerk. Die montageartige Biografie begibt sich auf 9,95 ¤ Spurensuche und stellt eine faszinierend-androgyne Frauenfigur in den Mittelpunkt. 18 × 22,5 cm, 262 S., 69 Abb., davon 29 farbig, pb. Statt 38,00 €* nur 9,95 € Nr. 728519 Gerhard Richter. Abstraktion. Sonderausgabe. München 2020. Seit 1976 entsteht die Werkgruppe der Abstrakten Bilder, bei der Gerhard Richter den Farbauftrag einem Wechselspiel aus bewussten Entscheidungen und zufälligen Prozessen überlässt. 24 × 30 cm, 240 S., 174 farbige Abbildungen, pb. Originalausgabe 39,00 € als Sonderausgabe** 19,99 € Nr. 1214187 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2022 Frölich & Kaufmann