Aufrufe
vor 1 Jahr

04-2021

60 Architektur Letzte

60 Architektur Letzte Exemplare Die frühen Kirchen unter dem Kölner Dom. Befunde und Funde vom 4. Jahrhundert bis zur Bauzeit des Alten Domes. Studien zum Kölner Dom, Band 9. Von Sebastian Ristow. Mit Beiträgen von Lothar Bakker, Dorothea Hochkirchen. Köln 2002. Die abschließende Auswertung der Kölner Domgrabung erweist für Spätantike und Frühmittelalter eine kontinuierliche Nutzung des wichtigen innerstädtischen Baugrundes. Damit ist die Beurteilung eines in der Forschung kontrovers diskutierten Fundplatzes möglich. 21 × 29,5 cm, 625 S., 83 Abb., geb. Statt 102,00 €* nur 19,95 € Nr. 1212362 Das neue Berliner Schloss. Vom Stadtschloss zum Humboldt Forum. Berlin 2019. Kitty Kleist-Heinrichs präziser fotografischer Blick und ihre Hingabe zum Detail machen diesen Band zu einem hochinformativen und unterhaltsamen Erlebnis. 24,5 × 21,5 cm, 192 S., 150 farb. Abb., geb. 26,00 € Nr. 1157370 Der Dom zu Brandenburg an der Havel. Hg. Rüdiger von Schnurbein. Berlin 2020. Die Texte zur Geschichte des Doms und seiner Kunstwerke werden begleitet von zahlreichen, auch großformatigen Fotografien, die das Wechselspiel von Licht und Schatten einfangen. 21 × 28 cm, 152 S., 152 Abb., geb. 25,00 € Nr. 1248367 Die Geheimnisse des Kölner Doms. Von Ralf Günther. Köln 2020. Das Fundament des Gotteshauses fußt auf heidnischen Symbolen und Bräuchen. Der Autor geht der Frage nach, warum im Dom der antike Gott Mithras angebetet wird. 16,5 × 23,5 cm, 176 S., geb. 16,95 € Nr. 1183109 Eremitagen des europäischen Adels. Von der Renaissance bis ins 19. Jahrhundert. Von Christa Birkenmaier. Petersberg 2020. Von der Renaissance bis ins 19. Jahrhundert gehörten Eremitagen als religiöse und weltliche Zweitwohnsitze zum Lebensstil des europäischen Adels. 22 × 28 cm, 336 Seiten, 217 Abb., geb. 69,00 € Nr. 1188690 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Project Japan. An Oral History of the Metabolists. Von Rem Kohlhaas u. a. Köln 2019. Die beiden Autoren bringen eine Geschichte ans Licht, die diejenigen Schlüsselbegriffe hinterfragt, welche die heutige Architektur ebenso schwächen wie motivieren: Berühmtheit und Seriosität, Nachhaltigkeit und Monumentalität, Globalisierung, Regierungsbeteiligung (und Rückzug) sowie die Notwendigkeit, dass die Architektur sich der Zukunft stellen muss. (Text engl.) 17 × 23,5 cm, 652 S., zahlr. Abb., pb. 50,00 € Nr. 541320 Wolkenkratzer. Die höchsten Gebäude der Welt. Von Zack Scott. München 2020. Pyramiden, Kathedralen und Pagoden – seit Urzeiten bauen die Menschen gen Himmel. Doch erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts wird das Bauen von Großbauwerken säkular: Es entstehen Gebäude, die für Produktion, Gewerbe und zum Wohnen genutzt werden. Zack Scott zeichnet diese Entwicklung nach: mit raffinierten Illustrationen, aufwendigen Grafiken und pointierten Schaubildern. Hochgradig informativ und atemberaubend schön. 19 × 24,5 cm, 270 S., zahlr. Abb., geb. 32,00 € Nr. 1213270 7,95 ¤ Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr von Daniel Libeskind. Hg. Gorch Pieken u. a. Ausstellungsführer 2011. Der Aufsehen erregende Umbau ist ein Werk des Stararchitekten Daniel Libeskind, der die klassizistische Fassade mit einem »Splitter« aus Glas und Stahl durchschneidet und dem Angriff der alliierten Bomber im Februar 1945 ein Denk- resp. Mahnmal setzt. 21 × 21 cm, 192 Seiten, 230 meist farb. Abb., geb. Statt 19,80 €* nur 7,95 € Nr. 548642 Canadian Churches. An Architectural History. Von Peter und Douglas Richardson. Ontario 2007. Die Autoren führen zu über 250 bedeutenden historischen Kirchen Kanadas. Qualitätsvoll fotografiert, werden sie und ihre (Bau-) Geschichte beschrieben und erläutert. (Text engl.) 25,5 × 29 cm, 440 S., über 400 farb. Abb., geb. Statt 85,00 €* nur 9,95 € Nr. 822191 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2022 Frölich & Kaufmann