Aufrufe
vor 1 Jahr

04-2021

92 Geschichte Die UdSSR

92 Geschichte Die UdSSR und die deutsche Frage 1941– 1949. Dokumente aus russischen Archiven. 4 Bände. Hg. Jochen P. Laufer, Georgij P. Kynin. Berlin 2012. Jeder Band kann durch biographische und geographische Verzeichnisse sowie durch ein Sachregister erschlossen werden. Diese Edition ist ein unentbehrliches Arbeitsmittel für alle Forschungen zur deutschen und sowjetischen Geschichte jener Zeit, aber auch zu den Beziehungen der Großmächte in den Anfangsjahren des Kalten Krieges. 4 Bände à 23,5 × 31,5 cm, zus. 3 036 S., pb. Mängel exem plar. Statt 320,00 € nur 49,95 € Nr. 1192850 Die Stalingrad-Protokolle. Sowjetische Augenzeugen berichten aus der Schlacht. Jochen Hellbeck. Hunderte Seiten Gesprächsprotokolle, die bis vor kurzem in russischen Archiven unter Verschluss waren. Sie ermöglichen eine ganz neue Sicht auf die Schlacht – offen, ungeschminkt, hautnah. 608 S., pb. Statt geb. Originalausgabe 26,00 € als Taschenbuch 14,99 € Nr. 2771128 9,95 ¤ Nachts träum ich vom Frieden. Tagebuch 1941–1945. Von Carry Ulreich. Berlin 2018. »Meine Geschichte ist wie die von Anne Frank mit Happy End.« (Carry Ulreich). Carry Ulreich führte in den letzten Jahren des Zweiten Weltkriegs Tagebuch. Es ist das bewegende Zeugnis einer jüdischen Heranwachsenden, die den Krieg zusammen mit ihrer älteren Schwester und den Eltern in einem Versteck in Rotterdam überlebte. Ein bewegendes, historisches Dokument. 13 × 22 cm, 380 S., 12 Abb., geb. Statt 22,00 €* nur 9,95 € Nr. 1252070 Die Nacht, als das Feuer kam. Dresden 1945. Von Sinclair McKay. München 2020. Der britische Journalist Sinclair McKay begibt sich auf eine ganz besondere Spurensuche und erzählt die Geschehnisse dieser verhängnisvollen Nächte aus der Perspektive der Bewohner der Stadt. 13,5 × 21,5 cm, 550 S., 24-seitiger Bildteil s/w, geb. 22,00 € Nr. 1177591 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Geschichte des Antisemitismus. Von Werner Bergmann. München 2020. In sechs chronologisch gegliederten Kapiteln gibt der vorliegende Band eine komprimierte Einführung in die Geschichte des Antisemitismus von der frühchristlichen Antike bis in die unmittelbare Gegenwart. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem 19. und 20. Jahrhundert. Der Soziologe Prof. Dr. Werner Bergmann zeichnet die spezifischen sozialen, politischen und ideologischen Erscheinungsformen des Antisemitismus in jeder Epoche nach und setzt diese in eine Beziehung zu den langfristigen antijüdischen Traditionslinien. 12 × 18 cm, 144 Seiten, pb. 9,95 € Nr. 1240765 75 Jahre Nürnberger Prozess. Hg. Memorium Nürnberger Prozesse. Petersberg 2020. Der reich bebilderte Sammelband versteht sich nicht als eine wissenschaftliche Publikation. Gleichwohl regen die Beiträge vor dem Hintergrund mit dem Thema neue Sichtweisen und Erkenntnisse an. (Text dt., engl.) 22,5 × 22,5 cm, 120 S., 80 Abb. pb. 12,95 € Nr. 1228870 Braunbuch über Reichstagsbrand und Hitler terror. Faksimile-Nachdruck der Originalausgabe von 1933. Hg. Willi Münzenberg. Berlin 2020. Das Braunbuch gilt als die Exilveröffentlichung mit der wohl weitreichendsten Wirkung. Es wurde in viele Sprachen übersetzt, bis 1935 sollen insgesamt 600 000 Exemplare verkauft worden sein. 14,5 × 21,5 cm, 380 S., zahlr. Abb., geb. 19,95 € Nr. 1235184 Die Waffen-SS. Hitlers überschätzte Prätorianer. Von Klaus-Jürgen Bremm. Darmstadt 2018. Die Waffen-SS umgibt bis heute der düstere Mythos der Brutalität, der Indoktrination und Unbesiegbarkeit. Klaus-Jürgen Bremm wagt eine ebenso kritische wie fundierte Gesamtdarstellung der militärischen Eliteformation. Er schildert die Verfahren der Ideologisierung und die Organisationsgeschichte. 14,5 × 22 cm, 363 Seiten, 26 s/w-Abbildungen, 8 Karten, gebunden. 28,00 € Nr. 1236601 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2022 Frölich & Kaufmann