Aufrufe
vor 1 Jahr

05-2021

34 Kunst bis 1800

34 Kunst bis 1800 Caravaggio. Das vollständige Werk. Von Sebastian Schütze. Köln 2017. Grandiose Lichtdramaturgie, raffinierte Kompositionen, provokante Natürlichkeit und dramatische Szenen von schonungslosem Realismus und voll sexueller Spannung; Caravaggio wirbelte die Kunstwelt seiner Zeit in mehr als nur einer Hinsicht durcheinander. Diese Monografie ist eine beeindruckende Bestandsaufnahme seines Lebens und seiner Werke. 14 × 19,5 cm l, 524 S., durchg. farb. Abb., geb. verkleinerte Sonderausgabe. Originalausgabe 99,99 € als Sonderausgabe** 16,00 € Nr. 804150 Bernardo Bellotto genannt Canaletto. Dresden im 18. Jahrhundert. Von Fritz Löffler. Leipzig 2005. Bernardo Bellotto genannt Canaletto (1721– 1780) schuf als Hofmaler des sächsischen Kurfürsten Friedrich August II. (als König von Polen August III.) eine Folge großformatiger Ansichten von Dresden. Sie zeigen in getreuer Wiedergabe die Architektur der ehemaligen Residenzstadt und schildern das Leben um die Mitte des 18. Jahrhunderts. 23,5 × 27 cm, 112 S., 76 meist farbige Abb., geb. Originalausgabe 39,90 € als Sonderausgabe** 19,95 € Nr. 173568 19,95 ¤ Rembrandt. Tizian. Bellotto. Geist und Glanz der Dresdner Gemäldegalerie. Hg. Bernhard Maaz, Ute Christina Koch u. a. Katalog, Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung München 2014. Der Katalog gibt Einblick in die Geschichte der Dresdner Sammlung, ihre ebenso ehrgeizig wie glanzvoll und freigiebig repräsentierten Ideen und deren Auswirkungen bis heute und lässt in sorgfältiger Bearbeitung das Faszinosum dieser Dresdner Galerie lebendig werden. 24 × 28 cm, 272 Seiten, 200 farb. Abb., geb. Statt 39,95 €* nur 19,95 € Nr. 669440 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Pieter Bruegel. Das Zeichnen der Welt. Hg. Eva Michelu. a. Katalog, Albertina Wien 2017. Humorvoll und volksnah, scharfsinnig und zutiefst kritisch reflektierte Pieter Bruegel (ca. 1525– 1569) die Gesellschaft seiner Zeit. Der reich Letzte bebilderte Katalog bietet einen Überblick Exemplare über sein gesamtes grafisches Schaffen, das den »Bauern-Bruegel«, Bruegel als »zweiter Hieronymus Bosch«, als Erneuerer der Landschaftskunst sowie als satirischen Moralisten in sich vereint. 23,5 × 28,5 cm, 224 S., 168 farb. Abb., geb. Statt 39,90 €* nur 14,95 € Nr. 1003712 Bruegel. Sämtliche Gemälde. Von Jürgen Müller. Köln 2020. Dieser kompakte Band enthält sämtliche 40 Gemälde des Ausnahmekünstlers. Hochwertige Reproduktio nen sowie kenntnisreiche Texte machen deutlich, wie Bruegel das Theater des Lebens einfing, und enthüllen sein überlebensgroßes Universum in beispielloser Klarheit. 15,5 × 21,5 cm, 512 S., zahlr. farb. Abb., geb. Originalausgabe 150,00 € als Sonderausgabe** 20,00 € Nr. 1214330 12,80 ¤ Rembrandt. Selbstbildnisse. München 2019. Die über 80 Selbstporträts in diesem Band zeigen alle Rembrandt Harmenszoon van Rijn (1606–1669), den berühmtesten Maler der Niederlande im 17. Jahrhundert. Pascal Bonafoux liefert ein neues Standardwerk, das erstmals alle derzeit bekannten und gesicherten Selbstbilder versammelt. 17 × 20,5 cm, 160 S., 100 farb. und s/w-Abb., geb. Statt 29,80 € vom Verlag reduziert 12,80 € Nr. 1114778 Rubens. Kraft der Verwandlung. Hg. Gerlinde Gruber, Sabine Haag u. a. Katalog, Kunsthistorisches Museum Wien 2017. In der Gegenüberstellung seiner Werke mit Skulpturen aus Antike und Renaissance öffnet sich ein faszinierender Blick auf Rubens’ überraschende Motivverwandlungen. 24 × 28 cm, 312 S., zahlr. Abb., pb. Originalausgabe 49,90 € als Sonderausgabe** 14,95 € Nr. 1160966 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2022 Frölich & Kaufmann