Aufrufe
vor 1 Jahr

06-2021

20 Kunst nach 1945

20 Kunst nach 1945 Carlfriedrich Claus. Schrift. Zeichen. Geste. Chemnitz 2006. Zahlreiche Künstler des 20. Jahrhunderts verwendeten Schrift und Geste als bildnerische Mittel. Die Publikation über einen Außenseiter der deutschen Kunstgeschichte macht mit der Komplexität des Clausschen Werkes vertraut. 24,5 × 31,5 cm, 240 S., durchg. Abb., zahlr. auf Transparentpapier, geb. Statt 39,80 €* nur 9,95 € Nr. 1172921 Daniel Spoerri. Das offene Kunstwerk. Lovis-Corinth-Preis 2016. Katalog, Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg 2016. Exemplare Letzte Mit Banketten, bei denen tradierte Sinneswahrnehmungen hinterfragt werden, erregte Spoerri internationales Aufsehen. Unter Verwendung von alltäglichen Gebrauchsgegenständen schuf er in zahlreichen Werkserien hintersinnige Assemblagen. Groteske Bronzefiguren ergänzen sein fantasievolles und komplexes Lebenswerk. 23 × 28 cm, 160 S., 100 farb. Abb., pb. Statt 29,80 €* nur 9,95 € Nr. 786330 Nature Morte. Stillleben in der zeitgenössischen Kunst. Von Michael Petry. München 2013. Dieser opulente Bildband präsentiert einen Überblick zeitgenössischen Kunstschaffens zum Thema Stillleben. Ist das Stillleben überhaupt noch relevant? Mit prägnanten Texten werden über 200 Werke international anerkannter Künstler erläutert. Die Werkauswahl beeindruckt durch ihre Vielfalt. 23 × 27,5 cm, 288 S., 350 farb. Abb., geb. Statt 49,90 €* nur 9,95 € Nr. 618721 Klaus Fußmann – Botschaften aus dem Garten. Krefeld 2007. Den bezaubernden Blumenbildern gegenübergestellt sind Gedichte von Benn, Ausländer, Rilke, Goethe, Tieck, Trakl, Kästner, Hölderlin, Gernhardt, Stefan George, Morgenstern, Kunert, Brecht, Kirsch u. a. 17 × 15,5 cm, 144 S., 166 farb. Abb., geb. 10,00 € Nr. 372633 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Die Gabe des genauen Hinsehens 9,95 ¤ Armin Mueller-Stahl. Arbeiten auf Papier. Hg. Frank-Thomas Gaulin. Ostfildern 2014. »Beim Zeichnen weicht die Zeit aus dem Körper.« Seitdem das Multitalent Armin Mueller-Stahl auch mit seiner malerischen Begabung an die Öffentlichkeit geht, werden seine Werke erfolgreich ausgestellt. Zeichnungen, Skizzen, Gemälde und Lithografien zu verehrten Literaten oder Musikern – von Hölderlin bis zu den Beatles – sowie private künstlerische Tagebuchnotizen. (Text dt., engl.) 24,5 × 31,5 cm, 296 Seiten, 200 farb. Abb., Leinen mit Titelillustration. Statt 49,80 €* nur 9,95 € Nr. 675865 Horst Antes. Und morgen mal ich vielleicht ein Bild. 3 Bände. Katalog, Kunsthalle Würth Schwäbisch Hall 2006. 2006/2007 würdigte die Kunsthalle Würth Horst Antes in einer umfangreichen monografischen Betrachtung. Zusammen mit dem malerischen Œuvre wurden Zeichnungen, Skulpturen sowie die Werkgruppe der Votive gezeigt, in denen der Künstler seine persönliche Mythologie auf äußerst sensible Weise vorträgt. Parallel betrachteten Ausstellung und Katalog auch Antes’ vielseitige Sammler tätigkeit. 3 Bände à 22,5 × 28 cm, zus. 230 Seiten, mit zahlr. Abb., pb. im Schuber. Statt 48,00 €* nur 14,95 € Nr. 359912 Verschwiegene Kunst. Die internationale Moderne in der DDR. Von Felice Fey. Berlin 2020. In der DDR galt die Kunst der herrschenden Partei als Waffe im Klassenkampf. Das Programm des »Sozialistischen Realismus« war institutionell verankert. 19,5 × 26 cm, 368 S., 147 farb. Abb., geb. 48,00 € Nr. 1261290 Max Mannheimer. Die Vermählung der Farben. Hg. Gottfried Knapp. München 2016. Aus einer vollkommen eigenständigen künstlerischen Position heraus hat er seit 1955 ein Werk von über tausend Arbeiten geschaffen. (Text dt., engl.) 24,5 × 30 cm, 144 S., 73 Abb., geb. Statt 39,95 €* nur 14,95 € Nr. 789542 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe 14,95 ¤

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2022 Frölich & Kaufmann