Aufrufe
vor 6 Monaten

15-2022

24 Klassische Moderne

24 Klassische Moderne Oskar Schlemmer »Gliederpuppe«. Handgefertigt nach Schlemmers Entwurf von 1922. Durch diese Replik wird ein legendäres Designobjekt zu neuem Leben erweckt, das große und kleine Bauhausfans begeistert. 50 cm, Puppe 38 cm, Ø 4,5 cm, lackiertes Hartholz (Schima superba), Farben können variieren, mit Ring zum Aufhängen, handgefertigt. 89,00 € Nr. 1121197 Bauhaus 100. Orte der Moderne. Hg. Bauhaus Kooperation Berlin Dessau Weimar. Berlin 2019. Der Band macht anhand von über 100 Bauwerken die historischen und architektonischen Spuren Neuen Bauens erfahrbar. Neben bekannten Gebäuden werden auch Geheimtipps in ganz Deutschland präsentiert. 14 × 27 cm, 300 Seiten, 150 Abb., pb. Statt 18,00 €* nur 9,95 € Nr. 1145622 Walter Gropius. Von Gilbert Lupfer u. a. Köln 2017. Die moderne Architektur lässt sich ohne die Kenntnis des Œuvres von Walter Gropius nicht verstehen. Das von ihm 1919 begründete Bauhaus prägte Architektur, Design und Bildende Künste. Nach seiner Emigration in die USA war er maßgeblich für den Siegeszug des International Style. 21 × 26 cm, 96 S., zahlr. Abb., geb. mit Schutzumschlag. 12,00 € Nr. 294853 Max Ackermann 1887–1975. Leben und Werk 1887–1912. Von Hans-Dieter Mück. Wiesbaden 2017. Schon 1905 gelang dem romantisch-idealistischen »Wunderkind« die weltweit erste abstrakte Farbkomposition. Ackermann betrachtete die Kunst als Evolution. Spannend! 21 × 29,5 cm, 216 S., zahlr. Abb., geb. Statt 29,90 €* nur 14,99 € Nr. 1032437 Malewitsch-»Sportsmen«-Magnete. Inspiriert von Kasimir Malewitschs Gemälde Sportsmen. 10 × 3,5 cm, 4 Magnete à 5 Elemente, . 12,95 € Nr. 1350919 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Ein Blick auf die Kunst in der Weimarer Republik 14,95 ¤ Die Novembergruppe 1918 – 1935. Von Höch bis Taut, von Klee bis Dix. München 2018. Mitten in den Revolutionswirren von 1918 gründeten Maler, Bildhauer, Architekten in Berlin die legendäre Novembergruppe, zu der später auch Komponisten und Literaten stießen. Offen für alle Stilrichtungen, von Kubismus und Expressionismus über Dada bis hin zu Abstraktion und Neuer Sachlichkeit, war die Gruppe ein Knotenpunkt der Avantgarden. Die Publikation liefert einen neuen Blick auf die Kunst in der Weimarer Republik. 23 × 27 cm, 256 S., 220 farbige Abb., geb. Statt 48,00 €* nur 14,95 € Nr. 1075306 Aufbruch nach der Katastrophe 1918–1925. Kunst nach dem 1. Weltkrieg. Von Kolja Kohlhoff. Stuttgart 2018. Durch die traumatischen Erfahrungen im Ersten Weltkrieg entwickelte sich bei vielen Künstlern ein Wandel in ihrer Ausdrucksweise. Die Kunst wurde politischer und es entstanden Gruppierungen wie die Novembergruppe oder das Bauhaus. Das Buch schildert den Aufbruch der Künstlergruppierungen im Zeitraum von 1918 bis 1925 und konkretisiert die Entwicklungen mittels Künstlerporträts. 19,5 × 25,5 cm, 160 S., 120 farb. u. 10 s/w-Abb., pb. Statt 25,00 €* nur 9,95 € Nr. 1084410 9,95 ¤ Die Galerie des 20. Jahrhunderts in Berlin 1945 – 1968. Berlin 2015. Die Geschichte der Berliner Galerie des 20. Jahrhunderts nimmt nach dem Zweiten Weltkrieg ihren Anfang. Um den Verlust an Werken der »Entarteten Kunst« aufzuwiegen, unterstützte der Senat Ankäufe moderner und zeitgenössischer Kunst. Mit rund 1 800 Werken von Beckmann, Dix, Klee, Munch u. a. von 1910 bis 1968 ist die Sammlung hier vollständig erfasst. 22 × 28 cm, 352 Seiten, 130 farbige und 70 s/w-Abbildungen, pb. Statt 49,00 €* nur 14,95 € Nr. 720178 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2022 Frölich & Kaufmann