Aufrufe
vor 4 Monaten

17-2022

32 Kunst bis 1800 XXL

32 Kunst bis 1800 XXL Albrecht Dürer. Die drei großen Bücher. Marien leben, Große Passion, Apokalypse. Darmstadt 2020. Diese Prachtausgabe bietet Dürers Drei große Bücher erstmals wieder mit vollständiger Reproduktion von Bild und Text im originalen Folioformat. Die Holzschnitt-Zyklen Apokalypse, Marienleben und Große Passion gelten als Höhepunkt deutscher Druckgrafik. Die Apokalypse wird vom biblischen Text der Offenbarung begleitet, die beiden anderen von Dichtungen des Mönchs Benedictus Chelidonius. 32,5 × 48,5 cm, 128 S., 100 farbige Abb., Ln. im Schuber. 200,00 € Nr. 1217909 Mitteldeutsche Bildhauer der Renaissance und des Frühbarock. Von Sebastian Schulze. Regensburg 2014. Die illustrierte Studie widmet sich dem Zeitraum von etwa 1560 bis 1640 in Mitteldeutschland. Den Ausgangspunkt bildet 19,95 ¤ dabei die Beschäftigung mit sieben Meistern – Sebastian Gromann, Zacharias Bogenkrantz, Moritz Becke u. a. 24 × 30 cm, 400 S., zahlr. Abb., geb. Statt 69,00 €* nur 19,95 € Nr. 682888 Die Malerei der deutschen Renaissance. Von A.-M. Bonnet u. a. München 2019. »Der mächtige Band ist mit seinen Abbildungen wie mit seinen klugen und dicht gewobenen Texten ebenso belehrend wie anregend, und an den Bildern mag man sich gar nicht sattsehen. Ein wunderschönes Buch.« (Portal Kunstgeschichte) Leicht verkleinerte Sonderausgabe. 25 × 31 cm, 408 S., 307 farbige Abb. und Tafeln, geb. Originalausgabe 128,00 € als Sonderausgabe** 34,00 € Nr. 446807 Der Morgen der Welt. Geschichte der Renaissance. München 2019. In seinem grandios erzählten Buch entfaltet der Historiker Bernd Roeck ein Panorama der Renaissance mit ihren vielfältigen Schauplätzen: von der Politik bis zu den Künsten. 13,5 × 21,5 cm, 1 304 S., 115 Abb., geb. Originalausgabe 44,00 € als Sonderausgabe** 29,95 € Nr. 1140353 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Jubiläumsausstellung zum 500. Todestag des Malers Hans von Kulmbach (ca. 1480–1522) Renaissance in Franken. Hans von Kulmbach und die Kunst um Dürer. Von Manuel Teget-Welz, Hans Dickel. Petersberg 2022. Vor 500 Jahren verstarb der Maler Hans von Kulmbach (ca. 1480– 1522). Er war Schüler des Venezianers Jacopo de’ Barbari und arbeitete im Umkreis Albrecht Dürers. Seine Tafelbilder wurden bis nach Krakau exportiert. Zu Kulmbachs Kunden gehörten neben Nürnbergs Stadtelite auch Kaiser Maximilian I. Der Band widmet sich in Aufsätzen den Lebensstationen und Schaffensbereichen Hans von Kulmbachs. 24 × 30 cm, 192 S., 227 Abb., geb. 34,95 € Nr. 1381393 Die Zeichnungen von Urs Graf. Bestandskatalog, Kupferstichkabinett Basel 2001. Die Arbeiten des Schweizer Künstlers, Kupferstechers und Goldschmieds Urs Graf d. Ä. (um 1485 – ca. 1528) stehen für die hohe Qualität der Schweizer Renaissance-Kunst. Der Katalog präsentiert sämtliche Zeichnungen von Urs Graf sowie druckgrafische Werke, die im Kupferstichkabinett Basel aufbewahrt werden. Es finden außerdem die Gemälde Berücksichtigung, erhaltene Glasgemälde sowie seine Goldschmiedearbeiten und Münzen. 23 × 30,5 cm, 414 Seiten, 438 Abb., davon 45 Farbtafeln, Leinen. Statt 96,00 €* nur 9,95 € Nr. 752215 9,95 ¤ Stefan Lochner. Erster deutscher Meister. Von Stephanie Hauschild. Köln 2021. Stefan Lochner hat kein einziges seiner Werke signiert, dennoch sind seine Bilder weltberühmt. Wer war dieser Maler, der kostbare Bilder für Gottesdienst und Gebet, für Kölner Kirchen und Klöster malte? Wie hat er gearbeitet? Das sind zentrale Fragen, die in diesem Buch auf einem Rundgang durch das mittelalterliche Köln beantwortet werden. 24 × 28 cm, 300 S., 100 Abb., geb. 32,00 € Nr. 1310119 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2022 Frölich & Kaufmann