Aufrufe
vor 5 Monaten

27-2021

28 Klassische Moderne

28 Klassische Moderne Letzte Exemplare Das Werk Ernst Ludwig Kirchners. Faksimile. Limitierte und nummerierte Auflage. München 1926. München 2016. Das als Meilenstein in der Kunstpublizistik des 20. Jhs. geltende Buch ist 1926 in 800 Exemp laren sowie einer Sonderauflage von 50 Exemplaren gedruckt worden. Im Begleitband geht Günther Gercken der Entstehung des Buches nach. 28,5 × 27,5 cm, 362 S., 166 Abb., Anhang 80 S., 60 Abb., Leinen im Schmuckschuber, num., limitiert (Auflage 300 Expl.) Statt 298,00 € vom Verlag reduziert 149,00 € Nr. 777714 Neue Sachlichkeit in Dresden. Malerei der Zwanziger Jahre von Dix bis Querner. Katalog, Staatl. Kunstsammlungen Dresden 2011. Eine ganz eigene Ausprägung fand die Kunstrichtung der Neuen Sachlichkeit in Dresden: Bissige Ironie traf hier auf altmeisterliche Eleganz. Eine konzentrierte Auswahl bekannter und neu entdeckter Werke von über 80 Künstlern von George Grosz bis Otto Dix bietet einen Überblick. F&K-Sonderausgabe zum Museumspreis! 24,5 × 30 cm, 352 S., 420 Abbildungen, gebunden. Originalausgabe 48,00 € als Sonderausgabe** 25,00 € Nr. 541125 25 ¤ Der Blaue Reiter. Meisterwerke des Expressionismus. Kalender 2022. Hochformat. Der Kalender begleitet Sie mit 12 ausgewählten Motiven kunstvoll durch das Jahr. Die Gemälde der berühmten Künstlergruppe bestechen durch ihre leuchtenden Farben. 33 × 45 cm, Wandkalender. 9,99 € Nr. 1308882 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Ein Blick auf die Kunst in der Weimarer Republik 14,95 ¤ Die Novembergruppe 1918 – 1935. Von Höch bis Taut, von Klee bis Dix. München 2018. Mitten in den Revolutionswirren von 1918 gründeten Maler, Bildhauer, Architekten in Berlin die legendäre Novembergruppe, zu der später auch Komponisten und Literaten stießen. Offen für alle Stilrichtungen, von Kubismus und Expressionismus über Dada bis hin zu Abstraktion, Neuem Bauen und Neuer Sachlichkeit, war die Novembergruppe ein Knotenpunkt der Avantgarden. Die Publikation liefert einen neuen Blick auf die Kunst in der Weimarer Republik. 23 × 27 cm, 256 S., 220 farb. Abb., geb. Statt 48,00 €* nur 14,95 € Nr. 1075306 Die Galerie des 20. Jahrhunderts in Berlin 1945 – 1968. Berlin 2015. Die Geschichte der Berliner Galerie des 20. Jahrhunderts nimmt nach dem Zweiten Weltkrieg ihren Anfang. Um den Verlust an Werken der »Entarteten Kunst« aufzuwiegen, unterstützte der Senat Ankäufe moderner und zeitgenössischer Kunst. Auch die Teilung der Stadt Berlin bestimmte die Historie der Galerie. Mit rund 1 800 Werken von Beckmann, Dix, Klee, Munch u. a. von 1910 bis 1968 ist die Sammlung hier vollständig erfasst. 22 × 28 cm, 352 S., 130 farb. u. 70 s/w-Abb., pb. Statt 49,00 €* nur 14,95 € Nr. 720178 Karl Schmidt-Rottluff. Expressiv, magisch, fremd. München 2018. Die Faszination für afrikanische und ozeanische Figuren und Masken zeigt sich im gesamten Werk Karl Schmidt-Rottluffs, von der Brücke-Zeit bis zu seinem Spätwerk. Der Band verbindet einen bildgewaltigen Farbenrausch mit neuesten Erkenntnissen: Skulpturen, Gemälde, Aquarelle und Druckgrafiken treffen auf seine ethnografische Sammlung. 22 × 28 cm, 200 S., 100 farb. Abbildungen, gebunden. Statt 39,90 €* nur 14,95 € Nr. 1036882 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2020 Frölich & Kaufmann