Aufrufe
vor 7 Monaten

27-2021

36 Kunst bis 1800 Van

36 Kunst bis 1800 Van Dyck – Starporträtist der barocken High Society 19,90 ¤ Van Dyck. Gemälde von Anthonis van Dyck. Hg. Mirjam Neumeister. Katalog. Alte Pinakothek München 2019. Anthonis van Dyck – in ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Feldherren, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. Sie alle wurden von ihm unvergleichlich lebendig ins Bild gesetzt. Aktuelle Untersuchungsergebnisse und Detailaufnahmen lassen den Leser an der Arbeitsweise eines der gefragtesten Barockmaler teilhaben. »Anthonis van Dycks Blick für Menschen und das, was sie tun, ist unvergänglich.« (Stefan Trinks, FAZ) 22 × 28,5 cm, 424 S., zahlr. farb. Abb., geb. Statt 49,00 €* nur 19,90 € Nr. 1166999 Der späte Rembrandt. Hg. Jonathan Bikker, Gregor J. M. Weber. Katalog, National Letzte Gallery London, Rijksmuseum Amsterdam Exemplare 2014/15. Den Höhepunkt seiner Meisterschaft erreichte Rembrandt im letzten Drittel seines Lebens, in dem seine schönsten Arbeiten entstanden. Mit fulminanten Abbildungen beleuchtet der Band diese zentrale Schaffensperiode neu und gibt einen umfassenden Überblick. 22 × 29 cm, 304 Seiten, 220 farbige Abb., geb. Statt 45,00 €* nur 19,95 € Nr. 680397 Asia in Amsterdam. Luxuskultur im Goldenen Zeitalter. Hg. Jan van Campen. New Haven 2015. Dieser reich bebilderte Band behandelt asiatische Luxusgüter, die im 17. Jahrhundert in die Niederlande importiert wurden, und zeigt die Auswirkungen dieser Kunstwerke auf das niederländische Leben und die niederländische Kunst während des Goldenen Zeitalters. (Text engl.) 23 × 30 cm, 352 S., durchg. farb. Abb., geb. Statt 59,90 €* nur 29,95 € Nr. 1302434 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

The Brothers Le Nain. Französische Maler des 24,95 ¤ siebzehnten Jahrhunderts. Von C. D. Dickerson, Esther Bell. New Haven 2016. Ein herrlicher Band, der die vergessenen Brüder Le Nain ans Licht bringt, ein Trio französischer Meistermaler aus dem 17. Jahrhundert, die sich auf Porträts, religiöse Themen und Szenen des bäuerlichen Alltags in Frankreich im 17. Jahrhundert spezia lisiert haben, die Brüder Antoine (um 1598–1648), Louis (um 1600/1605–1648) und Mathieu (1607–1677). Le Nain malten Bilder des Alltags, für die sie posthum berühmt wurden. (Text engl.) 25,5 × 28 cm, 472 S., 257 farb. und 16 s/w-Abb., Leinen mit Schutzumschlag. Statt 98,00 €* nur 24,95 € Nr. 1100475 Maria Sibylla Merian. St. Petersburger Aquarelle. Vorwort von Dr. Elisabeth Klotz. Die in dieser Ausgabe vorgestellte Sammlung umfasst 50 ganzseitige Aquarelle aus der gesamten Schaffenszeit der Künstlerin. Unsere heutigen optimierten Drucktechniken lassen die Originale kraftvoll leuchten und begeistern Fachwelt wie Publikum zugleich und ermöglichen darüber hinaus einen erschwinglichen Zugang. 18 × 25 cm, 208 S., 200 Abb. geb. Originalausgabe 68,00 € als Sonderausgabe** 19,95 € Nr. 1271490 Joris und Jacob Hoefnagel. Kunst und Wissenschaft um 1600. Von Thea Vignau-Wilberg. Berlin 2017. Joris Hoefnagel (1542– 1600) hat die flämische Miniaturmalerei im 16. Jh. internationalisiert. Auch die Naturwissenschaften bereicherte er durch seine exquisiten Darstel- Exemplare Letzte lungen. Sein Sohn Jacob Hoefnagel (1575– 1632/33) trat in die Fußstapfen des Vaters, brillierte mit mythologischen und allegorischen Szenen. 21 × 28 cm, 544 S., 514 Abb., geb. Statt 50,00 €* nur 19,95 € Nr. 1002309 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2020 Frölich & Kaufmann