Aufrufe
vor 2 Jahren

Frölich & Kaufmann 15. Versandkatalog 2019

38 Kunst bis 1800

38 Kunst bis 1800 Rembrandt. Sämtliche Zeichnungen und Radierungen. XXL-Format. Von Erik Hinterding u. a. Köln 2019. 2019 erinnert Holland an den 350. Todestag Rembrandts. Korrespondierend zur zentralen Ausstellung im Rksmuseum zeigt dieser Band sämtliche 700 Zeichnungen und 313 Radierungen. Lust und Leid, Macht und Ohnmacht: Rembrandt Harmenszoon van Rijn (1606–1669) beobachtete mit scharfem Blick. 29 × 39,5 cm, 756 S., zahlr. Abb., geb. 150,00 € Nr. 1119214 Rembrandt und die Frauen. Von C. Driessen. Regensburg 2011. Eine reich illustrierte Darstellung mit kommentierter Liste der schönsten Frauenbildnisse. 13,5 × 21,5 cm, 224 S., zahlr. farb. u. s/w-Abb., gebunden. Statt 24,95 €* nur 6,99 € Nr. 530107 Der junge Van Dyck. Katalog, Prado Madrid 2013. Das Frühwerk des Anton van Dyck steht im Fokus dieses Katalogs. Schon früh zeigen sich Emanzipierungsversuche von Rubens und eine Experimentierfreudigkeit in den Darstellungen. (Text engl.). 24 × 30 cm, 278 Seiten, 278 farb. Abbildungen, geb. Statt 78,00 €* nur 19,95 € Nr. 600466 Rembrandt. Von D. M. Fieldt. Fränkisch-Crumbach 2006. Schon zu Lebzeiten wurde Rembrandt als 9,95 ¤ Porträtmaler gefeiert. 29 × 22 cm, 404 Seiten, durchg. farbige Abb., gebunden. Originalausgabe 61,50 € als Sonderausgabe** 9,95 € Nr. 492493 Vermeer. Sämtliche Gemälde. Von N. Schneider. Köln 2015. Die meisten Bilder zeigen Frauen bei ihrer Alltagsarbeit: Vermeer stellt ihre Pflichten dar, Gebote der Tugend und Träume, die den Stoff für eine im Gegensatz dazu stehende Innenwelt boten. 21 × 26 cm, 96 S., 100 Abb., geb. Originalausgabe 19,95 € als Sonderausgabe** 10,00 € Nr. 471720 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Der Braunschweiger Monogrammist. Von Matthias Ubl. Petersberg 2014. Der Braunschweiger Monogrammist, ein niederländischer Maler, verdankt seinen Notnamen einem Gemälde im Braunschweiger Herzog Anton Schlüsselfigur einer Epoche Ulrich-Museum. Als Zeitgenosse Jan Sanders van Hemessens, Vorläufer Pieter Aertsens und Wegbereiter Pieter Bruegels des Älteren gilt der Anonymus als Schlüsselfigur in der Kunstlandschaft Antwerpens im zweiten Viertel des 16. Jahrhunderts. Seine kleinfigurigen, außergewöhnlichen Bilderfindungen sind Hauptvertreter der frühen Landschafts- und Genremalerei. Die Betrachtung dieser Werke steht im Mittelpunkt der Untersuchungen und ist u. a. eng verwoben mit den Aspekten seiner innovativen Erzählweise sowie einer bemerkenswerten Gesellschaftskritik. Gemäldetechnologische Untersuchungen sowie Fragen nach einer möglichen Werkstatt sind weitere zentrale Untersuchungsfelder. Erstmals werden auch die zahlreichen Kopien und Versionen nach den Werken des Braunschweiger Monogrammisten genauer vorgestellt, was die Bedeutung und das Wirken seiner Bilder veranschaulicht. 24 × 30 cm, 384 Seiten, 408 Abbildungen, gebunden. Statt 99,00 €* nur 19,95 € Nr. 673170 Bernini. Erfinder des barocken Rom. Katalog, MdbK Leipzig 2014. Gian Lorenzo Bernini (1598– 1680) wurde zu Lebzeiten als Bildhauer, Architekt, Maler, Autor, Theaterregisseur und Zeichner geschätzt. Gut 200 Zeichnungen Berninis und seiner Werkstatt sind im Besitz des Museums der bildenden Künste Leipzig. 23 × 28 cm, 368 Seiten, 277 farbige, 12 s/w-Abb., geb. Statt 65,00 €* nur 29,95 € Nr. 676136 Der Bildhauer Hans Juncker. Wunderkind zwischen Spätrenaissance und Barock. Katalog, Aschaffenburg 2014. Das Gesamtwerk von Hans Juncker (1582–1624). 23 × 29 cm, 288 S., 180 meist farbige Abb., geb. Statt 45,00 €* nur 19,95 € Nr. 647624 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2020 Frölich & Kaufmann