Aufrufe
vor 1 Jahr

Frölich & Kaufmann 8. Versandkatalog 2020

  • Text
  • Digitale
  • Berlin
  • Buch
  • Farbige
  • Verglichene
  • Einfacher
  • Ladenpreis
  • Gebundener
  • Aufgehobener
  • Ausstattung
  • Originalausgabe

34 Kunst bis 1800

34 Kunst bis 1800 Albrecht Dürer. Werkverzeichnis. Sonderausgabe. Von Norbert Wolf. München 2019. Kosmopolit, Multi talent, Malgenie: Unbestritten ist Albrecht Dürer (1471–1521) der wichtigste deutsche Maler und Grafiker der Renaissancezeit. Als wahres Multitalent und perfekter Selbstvermarkter schuf er so viele Selbstporträts wie kaum ein anderer Künstler und erfand sein eigenes Monogramm-Logo. Nun in einer neuen Ausgabe erhältlich, gibt dieses Buch spannende Einblicke in Dürers Werk und sein Leben. 22,5 × 32 cm, 300 Seiten, 250 Abbildungen, gebunden. Originalausgabe 99,00 € als Sonderausgabe** 30,00 € Nr. 1155580 »Selbstbildnis im Pelzrock.« Albrecht Dürer (1471– 1528). Dietz-Giclée auf Leinwand, im Siebdruck veredelt. Dieser Dietz-Giclée-Druck hat die Aura des Originals. Original: Alte Pinakothek, München. Format mit Rahmen 68 × 52 cm, gerahmt mit goldener Echtholzleiste, limitiert (Auflage 990 Exemplare). 380,00 € Nr. 1186450 Gelehrte Künstler. Maler, Bildhauer und Architekten der Renaissance über Kunst. Von B. Roeck. Berlin 2013. Wie wird der Künstler vom Handwerker zum Gelehrten und schließlich zum zweiten Gott, der eigene Welten erschafft? Der Autor beantwortet diese Fragen und beschreibt, wie Künstler Italiens zunehmend in der Lage waren, antike Schriften zu lesen und daraus eine neue Kunsttheorie formulierten. 17 × 24,5 cm, 236 S., zahlr. Abb., geb. Statt 24,90 €* nur 6,95 € Nr. 605000 Der Braunschweiger Monogrammist. Von M. Ubl. Petersberg 2014. Der Braunschweiger Monogrammist verdankt seinen Notnamen einem Gemälde im Herzog Anton Ulrich-Museum. Die Werke des Niederländers sind Vertreter der frühen Landschafts- und Genremalerei, ihre Betrachtung steht im Mittelpunkt der Untersuchungen. 24 × 30 cm, 384 S., 408 Abb., geb. Statt 99,00 €* nur 19,95 € Nr. 673170 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe Letzte Exemplare

Van Eyck. Meisterwerke im Detail. Von A. Born, M. P. J. Martens. Köln 2020. Der altniederländische Meister Jan van Eyck revolutionierte in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts die Gesetze der Malerei. Der Realismus seiner Darstellungen geht bis ins kleinste Detail. Darüber hinaus liegt in seinen Bildern eine geheimnisvolle Symbolik, die sich in den vielen kleinen Details versteckt. Mit einem Beitrag von Luc Tuymans. 24 × 32,5 cm, 256 Seiten, 160 farbige Abb., geb., Leinen mit Schutzumschlag. Originalausgabe 69,95 € als Sonderausgabe** 29,95 € Nr. 1185373 AKTUELLE AUSSTELLUNG Van Eyck. Eine optische Revolution. Katalog, Museum der Schönen Künste, Gent 2020. Der Katalog zeigt das komplette Œuvre van Eycks, deckt die Mythen auf und stellt Technik, Werk und seinen Einfluss in ein neues Licht. (Subskriptionspreis 69,- Euro bis zum 16.4.2020, danach 98,- Euro.) 25 × 33 cm, 490 S., 350 farbige Abb., geb. 69,00 € (Subskriptionspreis gültig bis 16. 4. 2020, danach 98,00 €) Nr. 1182854 Jan van Eycks früher Ruhm und die niederländische »Renaissance«. Der »vlaemsche Apelles«. Von Sandra Hindriks. Petersberg 2019. Die Kunst Jan van Eycks markiert mit ihrer neuartigen Öltechnik, ihrer präzisen Beobachtung der Welt und ihrem hohen Reflexionsniveau die »Geburtsstunde« der niederländischen Malerei. Diese Studie spürt der Fama des burgundischen Hofkünstlers erstmals umfassend nach. Sie fragt nach der Vorbildlichkeit seiner Bildideen und untersucht deren Rezeption nördlich der Alpen. 22 × 30 cm, 352 S., 169 farb. und 11 s/w-Abb., geb. 69,00 € Nr. 1136593 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2020 Frölich & Kaufmann